martedì 23 febbraio 2010

Dresden - Antinazidemo mit bleibenden Beigeschmack

Hier ein Bericht von einem Südtiroler der in Dresden mitblockiert hat, gegen den Naziaufmarsch - und dies mit einem gebrochenem Jochbein bezahlt hat.
Am 13. Februar war ich in Dresden mit tausenden anderen erfolgreich dabei, dem größten nazifaschistischen Aufmarsch Europas Einhalt zu gebieten. Es war nicht die Polizei, die das alljährliche Highlight der rechtsextremen Szene gestoppt hat. Es waren die Menschen, die den Mut fanden, sich den Faschisten entgegenzustellen.

Dies vorab an all jene, welche mich damit verstummen lassen wollen, dass der Staat, die Polizei, die da oben das doch regeln müssten.
Der Staat sind wir, darum liegt es an uns.

Ich erlitt an jenem Tag eine multiple Fraktur am linken Jochbein, außerdem wurden zwei meiner Zähne beschädigt.

Wie das passiert ist, möchte ich hier kurz schildern, da mich viele danach gefragt haben:

Auf dem Weg zu einer Blockade kamen mir und einigen anderen drei mit Rechtsradikalen beladene Busse entgegen. Als wir sahen, dass die Busse an einer roten Ampel halt machten, beschlossen wir, eine Menschenkette zu bilden, um die Busse am Weiterfahren zu hindern. Wir verhielten uns dabei friedlich und waren weder vermummt noch sonst irgendwie aggressiv. Ich muss hinzufügen, dass man das von verschiedenen Autonomen, die nicht Teil unserer Gruppe waren und für kurze Zeit (vielleicht 10-20 sec.) den Bus attackierten, um dann wieder abzuhauen nicht behaupten kann.

Nach dem verschwinden jener Personen stiegen einige der Rechtsradikalen aus. Insbesondere einer von ihnen schlug wahllos wie wild um sich. Als dieser sah, wie ich versuchte ihn dabei zu fotografieren, drehte er vollends durch, zertrümmerte einen Filter, den ich glücklicherweise auf meinem Kameraobjektiv hatte und schlug mir danach ins Gesicht.
Nachdem diese rechtradikalen Personen den Weg für den Bus wieder frei geschlagen hatten, stiegen sie ein und fuhren davon.
Ich setzte mich in der Zwischenzeit ziemlich benommen auf einen Bordstein und spürte, dass sich meine linke Gesichtshälfte schmerzhaft nach innen gebogen hatte.
Die Rettung brachte mich zuerst in ein Spital. Dort wurde ich mit dem Spruch, -es gäbe auch Leute, die wirklich krank wären- abgefertigt und über eine Stunde unbeachtet auf den Gang gestellt.
Schließlich erbarmte sich eine Röntgenärztin meiner und entdeckte, dass ich –mit einen multiplen Splitterbruch im Gesicht- doch nicht ganz so gesund sein konnte.
Daraufhin wurde ich ins Dresdner Uniklinikum gebracht. Der dortige Arzt bat mich an der Klinik zu bleiben, weil meine multiple Splitterfraktur operiert werden musste.
Da ich allerdings u.a. die Rückfahrt nach Wien, wo ich studiere, selbst bezahlen hätte müssen, alles was in Dresden gemacht wurde finanziell noch nicht abgedeckt war(und ist), weil ich meine Gesundheitskarte nicht dabei hatte, bat ich den Arzt, mich an das Wiener AKH zu überweisen bzw. mich selbständig dort hinfahren zu lassen.
Bevor ich mit dem ÖH-Bus nach Wien zurück fuhr, begab ich mich noch in Dresden auf eine Polizeistation und erstattete Anzeige. Trotz der Tatsache, dass wir das Nummernschild des Busses erkennen konnten und ich zumindest einige wenige Fotos von meinem Aggressor hatte machen können, versicherte mir der Beamte insgeheim, das nicht sonderlich viel passieren würde.
SELBST SCHULD, WENN MAN DIE WELT ÄNDERN WILL.
Nachdem wir die Nacht über nach Wien gefahren waren, wurde ich am 14.02 im Wiener AKH aufgenommen.
Dort wurde ich an meinem Geburtstag, Dienstag den 15., operiert. Mir wurden dabei zwei Stück feinstes chirurgisches Titan ins Gesicht geschraubt. Der Zugang dazu erfolgte über einen Schnitt zwischen Zahnfleisch und Oberlippe und einem weiteren Schnitt an der Augenbraue sowie an der Wange.
Insgesamt habe ich acht Tage im Krankenhaus verbracht, werde das nächste halbe Jahr wohl noch öfter vorbeischauen müssen, mir zwei Zähne „richten“ lassen und einen nicht ganz so kleinen Teil der Behandlungen auf meine Kappe nehmen müssen…

Ob ich mich wieder vor diesen Bus stellen, immer noch so klar Flagge bekennen würde?

Ja.
Warum? Weil so viele andere es nicht tun würden und es dadurch umso notwendiger ist.

Abschließend noch Folgendes:

Nicht ich habe durch meine Verletzung bei einer friedlichen Blockade bewiesen, was für Personen in diesem Bus waren. Sie selbst waren es, die durch ihre Handlungen gezeigt haben, welchen Geistes Kind sie sind.
ABER der Rechtsradikalismus ist nur eines von vielen Symptomen dafür, dass in unserer Gesellschaft etwas schief läuft.
Er reiht sich ein neben der Gleichgültigkeit, der Fetternwirtschaft, dem Sozialdarwinismus, den religiösen Hetzen, der Homophobie aber auch des Politikverdrusses und dem allgemeinen Desinteresse, an der Gesellschaft Teil zu haben. Jeder Einzelne sollte sich DAS vor Augen halten.
Der Rechtsradikale, der mein Gesicht um ein paar Metallplatten bereichert hat, ist nur Symptom, Wirkung einer tiefgreifenderen Ursache.
Die Welt ist nicht einfach so wie sie ist.
Jeder Einzelne von uns ist Teil davon. Und jeder von uns trägt damit die Verantwortung sich ihrer Wirklichkeit zu stellen.

In einigen Monaten gibt es südtirolweit Gemeinderatswahlen; ich werde da sein. Ich hoffe ihr auch.


An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die mir in Dresden sowie in Wien und Südtirol sehr zur Seite gestanden haben.

von Gabriel Sigmund

55 commenti:

  1. Gute Besserung!

    Wir brauchen mehr Leute wie dich!

    RispondiElimina
  2. Auch von mir beste Genesungswünsche und ich hoffe es bleiben zumindest keine bleibenden Schmerzen.
    Ich danke Dir für Dein Dasein. Auch ich war als gebürtiger Dresdener in Dresden.
    Ich stimme Dir aus vollem Herzen zu: Gleichgültigkeit und Desinteresse an Entwicklung, Intoleranz - gesellschaftlich anerzogenes mangelndes Selbstvertrauen und nicht erlernte Handlungskompetenz sich wirklich einzubringen - das dürfte der "Krebsschaden" unseres Menschseins sein. (... und jeder einzelne kann sich jederzeit auf den Weg machen sich zu ändern.)
    Ich lernte am Albertplatz einen Wiener Studenten kennen. Ich danke Euch für Euren Mut und Euer Engagement.
    herzliche Grüße twitter synergien

    RispondiElimina
  3. Niemand kann mich daran hindern von Punkt A nach Punkt B zu gelangen,du hast gewusst wem du dich in den Weg stellst und zu guter letzt bekommen was du verdient hast.

    RispondiElimina
  4. Du hast wohl den falschen Bus angehalten!Antifa hahaha

    RispondiElimina
  5. Pah, lass dir vom braunen Gesindel nicht auf die Nerven gehen. Du hast das richtige getan und ausser Gewalt haben die Nazis sowieso nichs zu bieten.

    RispondiElimina
  6. Die LINKEN haben als erste Gewalt angewandt...

    RispondiElimina
  7. UND VOR DIR, haben schun zigtausend andere leute den namen "anonimo" verwendent, bitte wählt unten Nome/Url aus und ihr könnt euch einen Namen geben. sonst ist es ziemlich unübersichtlich wenn jeder gleich heist.

    RispondiElimina
  8. Es ist nicht Aufgabe der Polizei, das "alljährliche Highlight der rechtsextremen Szene" zu stoppen. In einer Demokratie muss Platz sein für Demonstrationen, auch für solche, über die man nur den Kopf schütteln kann. Und am anderen Ende gibt es ja auch die Linksextremisten, sind ja auch nicht besser.

    Die Polizei hätte einschreiten müssen, sobald es zur Gewaltanwendung gekommen ist. Nichtsdestotrotz, ich war ganz überrascht, dass durch die Gegendemonstration dieser Blödsinn dort gestoppt werden konnte. Respekt allen, die sich daran beteiligt haben.

    Ob jemand aber seine Gesundheit aufs Spiel setzen will, diese Entscheidung muss jeder für sich alleine treffen. Der Fall von Gabriel hätte auch schlimmer ausgehen können, Hirnblutung und anschließender Pflegefall? War es dieser Einsatz auch dann wert? Versteht mich nicht falsch, ich möchte in keinster Weise die Leistung der Teilnehmer der Gegendemonstration mindern (ich bewundere sie sogar ob ihres Erfolges), aber sie solln doch bitte schaun, heil nach hause zu kommen; um "der Sache willen" leichtsinnig körperliche Schäden auf sich nehmen, rückt auch in die Nähe einer Ideologie. Und als Pflegefall ist's aus dann mit Einsatz gegen Rechtsextremismus.

    Auf jeden Fall: gute Genesung

    RispondiElimina
  9. @Loki

    Hast du eigentlich auch inhaltlich etwas zu sagen, statt der ewig gleichen plumpen, nichtssagenden und nievaulosen Kommentare, die du hier ablieferst?

    Mir ist schon klar, dass es für dich das höchste aller Gefühle ist, wenn Leute krankenhausreif geprügelt werden. Du solltest jedoch einen Blick auf die politische Bilanz von Dresden werfen. Ihr seid nicht marschiert, viele eurer Busse kamen gar nicht erst in die Stadt, die Dresdner haben euch mit Ablehnung empfangen und sich massenhaft an den Gegenaktionen zu euren Aufmarsch beteiligt, obwohl ihr aus ganz Europa Teilnehmer herangekarrt habt, waren nur um die 6000 Leute von euch in Dresden, während bei den Gegenaktionen allein bei den Blockaden über 12.000 Menschen waren, während sich im restlichen Stadtgebiet nochmals 10.000 Menschen gegen euch engagierten usw.

    An deiner Stelle würde ich mir Gedanken darüber machen, wieso ihr eine politische Niederlage nach der anderen einstecken müssst.

    @regulus

    Nun, der Kampf gegen Nazis ist nun einmal kein Kindergarten. Jedes Jahr werden in Europa Dutzende Menschen von diesen umgebracht, selbst in Bozen haben die Faschisten schon einen jungen Mann tot geprügelt. Jeder, der sich mit diesen Menschen auseinandergesetzt hat, weiss, wie gewaltätig und skrupellos sie sind.

    Nur, was ist die Alternative? Wegschauen und dieses Problem ignoriern? In Dresden beispielweise wurde dies jahrelang so gehandhabt, mit dem Ergebniss, dass die Nazis sich ungestört in der Stadt breit machten. Dieses Jahr wurde dies erstmals entschlossen verhindert und nicht durch wegschauen, sondern durch handeln.

    RispondiElimina
  10. Es ist mir schon klar das ich hier inhaltlich nicht viel biete mein Freund,das hat 2 Grùnde:
    1.Ich habe wirklich keine Lust in einem Forum zu debattieren in welchem nur 3 Leute posten.
    2.Ich habe keine Lust mich mit 3 20jàhrigen zu konfrontieren die wahrscheinlich keine Erfahrung in jeder politisch AKTIVEN Form haben,3 20jàhrigen welche die Strasse nicht kennen und nur das wiedergeben was sie von irgendwelchen Medien aufnehmen.Fùr euch gilt immer nur das selbe Klische,jeder Rechte zieht Heil Hitler schreiend durch die Strassen.Aber andererseits ist das auch nicht eure Schuld wenn ihr euch nur mit euren Vinschger Glatzen auseinanderstetzen kònnt und die restlichen Informationen von den Medien aufnehmt.
    Euer treuer Freund

    LOKI

    P.s.:keine Angst ich lese mir eure dummheiten weiterhin durch und verlasse euch nicht sonnst kònntet ihr euch ja einsam fùhlen.

    Antifa hahaha

    RispondiElimina
  11. @ loki, bei punkt 2 wäre ich mir nicht so sicher. und dass für uns klisches dass ein und alles sind stimp auch nicht, sonst würden wir nicht immer wieder auf die vielfältigkeit der neuen rechten bewegung hindeuten.
    und das mit den vinschgerglatzen verstehe ich nicht. ich weis auch von anderen beispielen dass "wir" uns auch mit anderen rechten, von italienisch bis deutsch aus verschiedensten teilen auseinandergesetzt haben...

    RispondiElimina
  12. @Loki

    "1.Ich habe wirklich keine Lust in einem Forum zu debattieren in welchem nur 3 Leute posten."

    Nun, dieses Forum hat immerhin 6957 Beiträge. Nicht schlecht, wie ich finde. Das "debattieren" beschränkt sich eurerseits meist eben nur auf Parolen und Beleidigungen. Wenn es wirklich einmal inhaltlich zu Werke geht seid ihr doch meist mit eurem Latein schnell am Ende. Bestest Beispiel die Frage nach der Kriegsschuld von Nazideutschland. Ich warte hier immer noch auf eine Erwiderung, aber die wird wohl nicht mehr kommen:
    http://antifame.communityhost.de/thread/?thread__mid=699701427&thread__start=11

    "2.Ich habe keine Lust mich mit 3 20jàhrigen zu konfrontieren die wahrscheinlich keine Erfahrung in jeder politisch AKTIVEN Form haben"

    Ich kann dich beruhigen. Erstens bin ich schon "etwas" älter als 20. Zweitens umfassen wir weit mehr als drei Leute. Drittens bin ich schon sehr lange in vielen Bereichen aktiv tätig. Tierrschutz, Umweltschutz, direkte Demokratie etc. Zudem habe ich dir bereits einmal unsere Tätigkeit kurz mitgeteilt, die neben der Informationsabreit vielfältig Aktionsformen aufweist. Demonstrationen, Infostände, Verteilung von Flugblätter, Medienarbeit, Beteiligung an verschiedenen Projekten, verschiedene Veranstaltungen (die nächste findet am Freitag statt) etc.

    "20jàhrigen welche die Strasse nicht kennen und nur das wiedergeben was sie von irgendwelchen Medien aufnehmen.Fùr euch gilt immer nur das selbe Klische,jeder Rechte zieht Heil Hitler schreiend durch die Strassen"

    Glaube mir, ich kenne "die Strassen" besser als du denkst. Wer hier keine Ahnung hat bist offensichtlich du, sonst wüsstest du, wie die Situation im Burggrafenamt über die Jahre hinweg war. Welche Auffasung ihr von "der Strasse" habt ist ja allegemein bekannt - Leute tot prügeln, die schon auf dem Boden liegen.

    "Aber andererseits ist das auch nicht eure Schuld wenn ihr euch nur mit euren Vinschger Glatzen auseinanderstetzen kònnt und die restlichen Informationen von den Medien aufnehmt."

    Ursprünglich haben wir uns ja wegen der Forza Nuova in Meran gegründet und sind politisch gegen sie aktiv geworden. Mittlerweile haben sie auch schon das Handtuch geworfen, da sie politisch nichts reissen konnten. Wir setzen uns mit den Problemen auseinander, die wir vor Ort haben und diese sind zur Zeit nuneinmal prügelnde Glatzen aus dem Vinschgau. Deine Freunde von der FN sind schon besiegt und auch ihr letztes aufbäumen in Form von militanten Überfällen ist gehörig nach hinten losgegangen. Du kannst dich ja gerne einmal bei ihnen erkundigen.

    "P.s.:keine Angst ich lese mir eure dummheiten weiterhin durch und verlasse euch nicht sonnst kònntet ihr euch ja einsam fùhlen."

    Tja, mit Blick auf die Besucherstatistik haben wir wahrlich keinen Grund uns einsam zu fühlen. Trortdem freuen wir uns natürlich weiterhin auf deine höchst niveauvollen Beiträge, die uns immer wieder verdeutlichen wie tief das intelektuelle Nievau bei euch ist.

    RispondiElimina
  13. Selber Schuld,
    eure lächerliche Sitzblockade war nicht angemeldet.

    MFG

    RispondiElimina
  14. Die "lächerliche[n]" Sitzblockaden haben immerhin dazubeigetragen, den Aufmarsch der Neonazis ad absurdum zu führen. Soviel zum "lächerlich".

    RispondiElimina
  15. @Autor
    Also soweit ich das mitbekommen habe, haben sich in Dresden Linksextreme und Rechtsextreme getroffen um sich gegenseitig zu verprügeln. Sogar die bundesdeutschen Medien, die tendenziell Linkextremismus verharmlosen haben davon gesrpochen, dass die Gewalt von beiden Seiten ausging. Die Gewerkschaft der deutschen Polizei äußert sich besorgt über die große Gewaltbereitschaft linker Gruppen.

    Was wollt ihr mit solchen Blockadeaktionen für Demos erreichen? Die Nazis werden durch die Konfrontation doch nur in ihrem Weltbild bestärkt! - Indem man mit Gewalt eine Demonstration von irgendjemandem verhindern will, führt man die Demokratie ad absurdum. Warum keine normale Gegendemo? - Weil eben Linksextreme bei jeder Gelegenheit schlägern wollen, ja sogar bei den olympischen Spielen haben "Autonome" Randale gemacht.

    Es ist traurig, dass für solche Streitereien von kleinen Minderheitengruppierungen Kriegsopfer als Alibi herhalten müssen. Die Nazis verhindern ein würdiges Gedenken an die Bombenopfer indem sie es instrumentalisieren und die Linksextremen verhöhnen Kriegsopfer.

    Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich vor einigen Jahren die Bomber Harries do it again Plakate im Fernsehen gesehen habe. Bei solchen Aussagen verdreht sich mir der Magen, ihr wünscht euch also wirklich, dass Zivilisten und Flüchtlinge zerbombt werden? Naja, da beweist sich mal wieder Links- und Rechtsextremismus sind nur zwei Seiten einer Medaille.

    p.s.
    auf den Videos die auf N-TV liefen, sah man zwei Demogruppen wie sie aufeinander zuliefen um sich zu prügeln, beim besten Willen konnte ich nicht erkennen wer jetzt die Nazis und wer die Linken waren... Ihr ähnelt euch schon so sehr!

    RispondiElimina
  16. @SoSigIs ha detto...
    @Autor
    Also soweit ich das mitbekommen habe, haben sich in Dresden Linksextreme und Rechtsextreme getroffen um sich gegenseitig zu verprügeln. Sogar die bundesdeutschen Medien, die tendenziell Linkextremismus verharmlosen haben davon gesrpochen, dass die Gewalt von beiden Seiten ausging. Die Gewerkschaft der deutschen Polizei äußert sich besorgt über die große Gewaltbereitschaft linker Gruppen.

    Was wollt ihr mit solchen Blockadeaktionen für Demos erreichen? Die Nazis werden durch die Konfrontation doch nur in ihrem Weltbild bestärkt! - Indem man mit Gewalt eine Demonstration von irgendjemandem verhindern will, führt man die Demokratie ad absurdum. Warum keine normale Gegendemo? - Weil eben Linksextreme bei jeder Gelegenheit schlägern wollen, ja sogar bei den olympischen Spielen haben "Autonome" Randale gemacht.

    Es ist traurig, dass für solche Streitereien von kleinen Minderheitengruppierungen Kriegsopfer als Alibi herhalten müssen. Die Nazis verhindern ein würdiges Gedenken an die Bombenopfer indem sie es instrumentalisieren und die Linksextremen verhöhnen Kriegsopfer.

    Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich vor einigen Jahren die Bomber Harries do it again Plakate im Fernsehen gesehen habe. Bei solchen Aussagen verdreht sich mir der Magen, ihr wünscht euch also wirklich, dass Zivilisten und Flüchtlinge zerbombt werden? Naja, da beweist sich mal wieder Links- und Rechtsextremismus sind nur zwei Seiten einer Medaille.

    p.s.
    auf den Videos die auf N-TV liefen, sah man zwei Demogruppen wie sie aufeinander zuliefen um sich zu prügeln, beim besten Willen konnte ich nicht erkennen wer jetzt die Nazis und wer die Linken waren... Ihr ähnelt euch schon so sehr!

    Non fa na piega...concordo

    RispondiElimina
  17. Ihr von der Forza Nuova macht doch genau das gleiche... Ihr prügelt euch mit Andersdenkenden und freut euch über die Verletzungen anderer. Das ist keine Politik sondern Hooliganismus.

    Links- und Rechtsextreme sind meistens eben nur Politikhooligans, nicht mehr!

    RispondiElimina
  18. lieber gobbo...

    i wünschdo olls guite und guite besserung... zach wos dir do passiert isch...i bin widdramo enteischt fa do ungerechtigkeit...schode dassz sella leit wie die trifft...

    bleib tapfer
    man sieht sich in wien

    seas
    lg
    mändiago

    RispondiElimina
  19. Ich kann leider erst jetzt Antworten, da ich keine Möglichkeit hatte ins I-net zu kommen.

    Lieber SoSigIs
    Ich weiss ja nicht, ob du meinen Artikel gelesen hast, oder ob du irgendwie irgendwo irgendwas von irgendwem gehört hast, der selbst in Dresden war; aber eines kann ich dir versichern:

    1.: Ich habe und hatte nie die Absicht den Tod deutscher Zivilisten gutzuheisen. Trotzdem finde ich Es bedenklich, wenn tausende Personen, die ihre Freizeit damit verbringen, andere zu diskriminieren und anzugreifen, in Dresden den Deutschen (und keinen anderen) Opfern des Krieges mit Parolen aus der NS-Zeit gedenken

    2.: Die "Linksexremen Gruppen", die sich in Dresden gesammelt haben, liste ich hier auf, damit du dir selbst ein Bild von deren Bandbreite machen kannst:

    Einzelpersonen:
    • Bela B., Band Die Ärzte
    • Christine Buchholz, MdB (Die Linke)
    • Sevim Dagdelen, MdB (Die Linke)
    • Eva Jähnigen, MdL Sachsen (Bündnis 90/Die Grünen)
    • Ulla Jelpke, MdB (Die Linke)
    • Katja Kipping, MdB (Die Linke)
    • Hanka Kliese, MdL Sachsen (SPD)
    • Stephan Kühn, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
    • Monika Lazar, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
    • Wolfgang Lemb, Gewerkschaftssekretär IG Metall, MdL Thüringen (SPD)
    • Aiman A. Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland
    • Bodo Ramelow, MdL Thüringen und Fraktionsvorsitzender (Die Linke)
    • Astrid Rothe-Beinlich, Bundesvorstand Bündnis 90/Die Grünen, MdL Thüringen
    • Hermann Schaus, Gewerkschaftssekretär ver.di, MdL Hessen (Die Linke)
    • Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister von Jena (SPD)
    • Raju Sharma, MdB (Die Linke)
    • Pfarrer Dr. Hans-Christoph Stoodt, Anti-Nazi-Koordination Frankfurt am Main
    • Dr. Peter Strutynski, Sprecher Bundesausschuss Friedensratschlag
    • Sahra Wagenknecht, MdB (Die Linke)
    • Konstantin Wecker, Liedermacher
    • Pfarrer Peter Zimmermann, Oberkirchenrat i.R.
    • Sabine Zimmermann, DGB-Regionsvorsitzende Südwestsachsen, MdB (Die Linke)

    Organisationen:
    • Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Jena
    • Antifaschistische Linke Berlin [ALB]
    • Attac Deutschland
    • Bündnis „No pasarán!“
    • Bündnis 90/Die Grünen Landesverband Berlin
    • Die Linke
    • Die Linke.SDS Bundesverband
    • Grüne Jugend Bundesverband
    • IG BAU Jugend
    • IG BCE Jugend
    • Junge GEW
    • Junge NGG
    • Jusos Bundesverband
    • Kampagne „Kein Bock auf Nazis“
    • Linksjugend ['solid] Bundesverband
    • ver.di Jugend Bundesverband
    • VVN/BdA Berlin

    viele weitere Unterstützer verschiedensten Kolleurs findest du unter http://www.dresden-nazifrei.com/?page_id=590#

    3.: Erläutere bitte "normale Gegendemo"
    Meinst du damit die vollkommen wirkungslose Aktion der CDU?

    4.: Ich bezweifle stark, dass die Nazis mit verstärktem Selbstvertrauen aus Dresden nach Hause gefahren sind, nachdem ihr Vorhaben erfolgreich blockiert, gestoppt und verhindert wurde.

    5.: Kann ich aus eigenre Erfahrung sagen, dass der Großteil der BlokiererInnen friedlich war

    5.: Würde ich mich davor hüten, mit Verallgemeinerungen wie "Polithookligans" ect. um mich zu werfen, wenn ich die Personen die ich beschreibe noch nicht einmal kenne...

    An unseren treuen Freund Loki folgendes:
    Wenn du so wenig Lust darauf hast, dich auf einer Innhaltlichen Ebene zu unterhalten, weil wir, wie du sagst "3 20jàhrigen welche die Strasse nicht kennen und nur das wiedergeben was sie von irgendwelchen Medien aufnehmen" sind, dann muss ich mich doch sehr stark wundern wiso du 1.
    die wohl plumbste, inhaltsloseste Kommentarsammlung unseres Forums schlechthin für dich beanspruchst,
    und 2. warum du dich mit uns "Minderbemittelten" überhaubt noch einlässt (nebenbei erwähnt sind wir fast alle keine 20 mehr...)..

    RispondiElimina
  20. Regulus, du hast natürlich recht damit, wenn du sagst, dass jeder selbst enscheiden muss, wie weit er für seine Ideale bereit ist zu gehen, deshalb bitte ich dich doch, nochmal zu überlegen, ob du anderen vorschreiben möchtest, was zu tun sinnvoll ist und was nicht...
    auf jedenfall Danke für die Genesungswünsche



    Den "netten" Herren Anonimos Antworte ich deshalb nicht, weil ihre Aussagen offensichtlich frei jeglicher[n] informativer[n] Absicht oder -Gehalts sind.

    Joachim, slime, Männi und all den Anderen danke ich für die Solidarität

    LG

    RispondiElimina
  21. So sieht eine friedliche Sitzblockade der Antifa aus? http://www.youtube.com/watch?v=hKkePiGj_mM&feature=fvw
    Na gut, dann kein Wunder dass du aufs Maul bekommen hast!

    RispondiElimina
  22. @Gabriel

    Mein Posting soll kein persönlicher Angriff sein und ich will auch keine Gewalttäter in Schutz nehmen. Die Geschehnisse aus Dresden kenne ich nur aus dem TV, von Youtube Videos und verschiedenen Internetmedien (von ganz rechts, mitte, bis ganz links), aber ich denke mit auch so ein gutes unabhängiges Bild machen zu können und man kann auch eine Meinung zu Dingen haben wo man nicht dabei war.

    1) Du hast dich einer Aktion angeschlossen, die Menschen miteinschliesst welche solche Parolen wie "Bomber Harries do it again" skanieren. Die Nazis gedenken nicht den Opfern, das ist Schwachsinn, sie politisieren eine eigentlich unpolitische Trauerfreier. Unter den Opfern in Dresden waren sicher Nazis, Kommunisten, Anarchisten, Unpolitische, Kapitalisten etc. Gedenken sollte nie politisiert werden.

    2) Die von dir augelisteten Organisationen und Personen sind alle ganz klar sehr weit Links anzusiedeln.

    3) Ja, die Aktion der CDU war richtig, warum sollte man auf Konfrontation mit den Nazis gehen? Reicht doch sie zu ignorieren. Das ganze herbeireden einer "Nazigefahr" ist doch lächerlich! - Wieviel % hat die NPD? zwischen 0,5 und 1? - Siehst du darin eine Gefahr? Ich sehe in der BRD die Gefahr für die Demokratie ganz klar von Links kommen, wenn die geballte Kraft linker Organisationen den Rechtsstaat außer Kraft setzt und eine korrekt angemeldete Demonstration mit Gewalt und Blockade verhindert. Denn in einer Demokratie hat JEDER das Recht zu demonstieren, egal ob Nazi oder Kommunist.

    4. Die Nazis fühlen sich in ihrem Bild vom Staat bestätigt, diese Leute kritisieren die "Schwäche" der Demokratie und genau diese Schwäche hat die Demokratie gezeigt, indem sie das Recht der Nazis auf eine angemeldete Demo nicht durchsetzen konnte.

    5. Auch wenn der Großteil friedlich war, habt ihr euch zusammen mit schlägernden Autonomen in eine Reihe gestellt. Der Großteil der Nazis war sicher auch friedlich oder? Siehst du wie schwach dieses Argument ist?

    6. Für mich sind Leute, die zu solchen Demos fahren um zu blockieren etc. Polithooligans, der 1ste Mai und Dresden sind halt die Derbys. Der Normalbürger interessiert sich doch nicht für diese Demos, dem geht es auf die Nerven, dass die Straße gesperrt ist mehr nicht. Deswegen ist jedes Gerede von "wir müssen uns den Nazis entgegenstellen um die Demokratie zu retten" lächerlich. Am meisten weh tut ihnen wenn man sie ignoriert.

    RispondiElimina
  23. @Gabriel: es liegt mir fern, jemanden vorzuschreiben, was er für sinnvoll halten soll oder nicht. In meinem Bekanntenkreis gibt es jemanden, der heute genausogut tot sein könnte, wegen des Einsatzes für "Ideale". Zugegeben, dieser Vorfall hat sich in gefährlicheren Ländern ereignet unter anderen Umständen. Ich hab diese Person öfters gefragt, ob es das alles wert war. Die Antwort: jein.

    Manchmal stelle ich eine gewisse Naivität (nicht negativ gemeint) fest, wenn es um Ideale geht und wenn es darum geht, die Situation auf gefährlicheren Pflastern einzuschätzen. Wir brauchen jedenfalls keine Märtyrer.

    @sosigis: Autonome stellen sich meist in die Reihen der friedlich Demonstrierenden, nicht umgekehrt. Und dann darf man ja die Polizei nicht vergessen, die gezielt Demonstrationen unterwandert und sogar zu Illegalem anstiftet (Agent Provocateurs), siehe G8-Genua, Heiligendamm usw.
    Deine allgmeine Einschätzung zu Demos (punkt 6) teile ich großteils nicht.

    RispondiElimina
  24. viva l áutonomia1 marzo 2010 20:14

    @SoSigIs informiere dich bevor du den Teufel an die wand malst......
    das ist ja zum kotzen wem du da alles beschuldigst
    schon mal was von einer antideutschen Bewegung gehört????
    und wie gut linke/autonome/Internationale/..... mit dieser klar kommt?????

    @gabriel. dir natürlich gute Besserung
    zwar kann ich den Artikel teils nicht teilen aber ist auch egal
    komm wieder auf die Beine

    RispondiElimina
  25. Antinationale South Tyrol4 marzo 2010 14:10

    Dass dem Mord an den JüdInnen, Sinti, Roma, Homosexuellen, KommunistInnen und den anderen Opfern des Rassenkrieges unter anderem durch die Bomberangriffe auf deutsche Städte ein Ende gemacht wurde, ist für uns ein Segen. Deutsche Täter sind keine Opfer! Gegen jeden Geschichtsrevisionismus! Thank you Mr. Harris - No tears for krauts.

    RispondiElimina
  26. "JüdInnen" haha, du hast so wenig Hirn, dass du nichtmal eure Gender-Mainstreaming Schreibweise richtig anwenden kannst. Bravo!

    Du bist genau auf dem gleichen Level wie die Nazis - du generalisierst Menschen aufgrund ihrer Herkunft und befürwortest sogar Mord an diesen Menschen.

    Jedes 12jährige Mädchen, das in Dresden verbrannt ist war sicher ein "Deutscher Täter", oder?

    Warum sollte es Geschichtsrevisionismus sein, wenn man allen Opfern gedenkt? Ich glaube du hast Probleme die Geschichte zu deuten, weist du wann der Krieg für Deutschland schon verloren war und wann die Bombenangriffe stattfanden? - Wo siehst du die Korrelation zwischen dem Ende des Krieges und den Bombenangriffen? Denkst du ein Hitler hätte kapituliert, weil Zivilisten sterben? - Die übriggebliebenen Deutschen waren für ihn nicht lebenswert, weil jeder "gute Deutsche" seiner Meinung nach so oder so schon im Krieg gefallen war.

    RispondiElimina
  27. Deutschland muß sterben, damit wir leben können!!!

    RispondiElimina
  28. KEINE VERSÖHNUNG MIT DEUTSCHLAND!

    RispondiElimina
  29. Antinationale South Tyrol4 marzo 2010 18:18

    Die alliierten Bomber haben den DresdnerInnen am 13. Februar 1945 die banale Konsequenz vor Augen geführt, dass der „totale Krieg“ (Goebbels) der Deutschen eine Antwort der Angegriffenen zur Folge hat. Warum hat das heute so verdammte „moral bombing“ nur bei den Deutschen keine Wirkung gezeigt? Warum haben die Deutschen „bis zum letzten Blutstropfen“ gekämpft, obwohl der Ausgang des Krieges schon lange vor dem 13.02.1945 besiegelt war? Weil sie fanatische Träger der nationalsozialistischen Ideologie waren und in dem Vernichtungs- und Rassenkrieg „rationale Argumente“ hinter dem ideologischen Eifer zurückstehen mussten, schließlich ging es den Deutschen um nicht weniger als die „Befreiung der Welt vom Judentum und vom Bolschewismus“.

    RispondiElimina
  30. Diesen Beitrag lasse ich mal unkommentiert stehen, ich denke du hast damit gezeigt was du bist.

    Ein menschenverachtender, rot angemalter Extremist.

    RispondiElimina
  31. SoSigIs ist das perfekte Beispiel dass man in Südtirol Antifaschist und Nazi gleichzeitig sein kann!!

    RispondiElimina
  32. Woraus schliesst du, dass ich ein Nazi bin?

    Weil ich ein reflektiertes Weltbild habe, das nicht nur aus Schwarz und Weis besteht? Weil ich die Meinungsfreiheit als uneingeschränkt sehe und auch das friedliche Demonstrationsrecht jedem zugestehe? Weil ich gegen staatliche Eingriffe in das Leben freier Bürger bin? Weil ich für echte Demokratie bin? Weil ich nur solange tolerant bin, solange meine persönliche Freiheit nicht durch meine Toleranz eingeschränkt wird?

    Also ganz ehrlich, jeder Linksextreme hat mit den Nazis mehr gemeinsam als ich... Schon alleine der Fakt, dass deine Posts zu 90% aus Parolen bestehen sagt schon einiges aus.

    RispondiElimina
  33. Deutsch mich nich` voll! Patrioten sind Idioten!

    RispondiElimina
  34. viva l áutonomia6 marzo 2010 07:57

    ach soSigIs deine Kommentare sind einfach nur peinlich.....
    als "guter" Demokrat soll Mann/Frau alle Meinungen tolerieren, auch die Meinung das die Demokratie das Feindbild ist, zerstört gehört und durch ein totalitäres System ausgetauscht werden muss..??????
    und das Demonstrationsrecht gesteht allen zu???aus welchen Buch hast du diese Information???
    den aus der Realität kannst du diese Info doch nicht haben?

    und was soll der scheiss mit "linksextreme und rechtsextreme sind doch alle gleich" geschwafel
    ich möchte hier gern mal vergleiche sehen?
    bevor du dein Maul so weit aufreisst

    doch für euch "Demokratinnen" ist das doch am einfachsten.....alle in eine ecke drücken und mit Gewalt abstempeln

    doch die wahren Gewalttäter/innen seid doch ihr Demokraten
    wird nicht mit euer Geld und in euren
    Namen getötet auf der ganzen Welt
    und nur weil ihr den Mord nicht selbst begeht sondern das eure Vertreter machen, ihr euch dann dumm oder blind stellt, kommt euch der Gedanken heilig zu sein
    nein auch an deinen Händen klebt Blut
    SoSigIs du demokratextremist bist doch auch nur ein polit hooligan

    und ich kann dir auch sagen was du mit einem Nazi gleich hast......eine perverse liebe zum Vaterland


    an die netten antid
    ihr seid ja noch peinlicher wie dieser sosigis

    denen die Krieg verherrlichen und deren Helden feiern aufs Maul
    antid aufs Maul

    RispondiElimina
  35. viva l áutonomia ist der typische nationalbolschewist! ohne krieg wären die nazis nicht beseitigt worden. linke/autonome/Internationale??? hast wohl keine ahnung von nichts du bergbauerntrottel!

    RispondiElimina
  36. "als "guter" Demokrat soll Mann/Frau alle Meinungen tolerieren, auch die Meinung das die Demokratie das Feindbild ist, zerstört gehört und durch ein totalitäres System ausgetauscht werden muss..??????"

    Eindeutig ja, solange diejenigen die diese Meinung haben keine Gewalt anwenden soll man sie tolerieren. Das ist der Grundsatz eines freien Systems, ich bin der Überzeugung, dass eine Demokratie stark genug sein muss auch antidemokratische Meinunen zu tolerieren. Wie hat Voltaire so schön gesagt: "Ich mag verabscheuen was du sagst, aber ich würde dafür sterben, damit du es sagen darfst."

    "und das Demonstrationsrecht gesteht allen zu???aus welchen Buch hast du diese Information???
    den aus der Realität kannst du diese Info doch nicht haben?"
    Ich habe gesagt ICH gestehe es allen zu, leider wird in der Realität das Demonstationsrecht oft verweigert. Das ist ein großes Problem, weil es die Meinungsfreiheit einschränkt, ich bin kein Demofan aber wer demonstrieren mag soll es tun. Egal für was oder für wen.


    "und was soll der scheiss mit "linksextreme und rechtsextreme sind doch alle gleich" geschwafel
    ich möchte hier gern mal vergleiche sehen?"
    -antisemitismus und antiamerikanismus
    -starker staat
    -eingeschränkte Meinungsfreiheit
    -bestimmte Gruppen als Feindbild (Juden/Ausländer - Kapitalisten)
    -sozialistisch
    -symbolfixiert
    -blinder hass auf die Gesellschaft
    etc.

    Es gibt extrem viele Gemeinsamkeiten, auch wenn beide Lager das andauernd abstreiten. Die meisten die einige dieser Merkmale teilen haben sich irgendwann für eine Seite entschieden oder sind reingerutscht, aber es hätte genauso gut auch die andere werden können.

    "doch die wahren Gewalttäter/innen seid doch ihr Demokraten
    wird nicht mit euer Geld und in euren
    Namen getötet auf der ganzen Welt
    und nur weil ihr den Mord nicht selbst begeht sondern das eure Vertreter machen, ihr euch dann dumm oder blind stellt, kommt euch der Gedanken heilig zu sein
    nein auch an deinen Händen klebt Blut
    SoSigIs du demokratextremist bist doch auch nur ein polit hooligan"

    Spielst du auf Palästina an? Auf den Irak? Auf Afghanistan? Auf den Iran? - Denkst du wirklich das sind Kriege der "Demokraten"?
    Ich bin der festen Überzeugung, dass der Westen sich verteidigen muss, Staaten müssen merken, dass Terrorunterstützung unweigerlich Konsequenzen nach sich zieht. Es geht doch bei allen diesen Konflikten um den gleichen Kernpunkt, nämlich Israel!

    Ein Staat umzingelt von Feinden, die ihn vernichten mit aller Kraft vernichten wollen es aber nicht schaffen und deshalb Hass gegen die gesamte westliche Welt aufbauen, weil sie mit einer freien Gesellschaft nicht klarkommen. Solange die islamischen Staaten Israel nicht anerkennen, solange dürfen die Demokratien dieser Welt nicht von Israels Seite weichen! Ansonsten geben wir alle Werte auf, für die Generationen von Europäern und Amerikanern gekämpft haben - von der französischen und amerikanischen Revolution bis nach 1848 wurde für die Freiheit der Menschen gekämpft, wir haben auch eine dunkle Periode zweier Weltkriege überstanden und sind wieder zu diesen Werten zurückgekehrt.

    "und ich kann dir auch sagen was du mit einem Nazi gleich hast......eine perverse liebe zum Vaterland"
    Genauso wie z.B. die Geschwister Scholl, die den geistigen Kampf gegen die Nazis genau aus dieser wie du sie nennst "perversen" Liebe zu ihrem Vaterland führten? Sind die jetzt also auch Nazis gewesen? Klär mich auf!

    RispondiElimina
  37. achja, ihr nennt euch "Antideutsche" - Eure Ideologie baut auf dem blinden Hass auf ein Volk auf? Und ihr wollt euch von den Nazis abgrenzen????

    RispondiElimina
  38. viva l´autonomia6 marzo 2010 14:35

    Nationalbolschewist! wo hasst du dieses Wort ausgegraben, mindestens kann ich den Zusammenhang verstehen......
    kannst doch eher dich als Nationalist betiteln, oder wehst du nicht gerne mit Nationalflaggen umher
    oder unterstützz bedingungslos den nationalistischen Zionismus und damit auch Kriegsverbrechen und Zivilistenmorde????
    aber ja ich bin der bergbauerntrottel.....
    natürlich beseitigte der Krieg die Nazis, aber Krieg half ihnen auch an die macht zu kommen.......und ich glaube nicht das die USA (nur) wegen humanitären gründen gegen die Nazis aufrückte
    Krieg dem Krieg überall
    arthur aufs maul

    RispondiElimina
  39. Antinationale South Tyrol6 marzo 2010 17:21

    Kriegsverbrechen und Zivilistenmorde? viva l´autonomia hat sich als Antisemit enttarnt!

    RispondiElimina
  40. es 5 spasten.gabriel dir hom si worscheinlich no zu weanig aufs maul gebn.viele worte wenig strasse...

    RispondiElimina
  41. antifaschiti sùdtirol?das heisst militant sein,aus welchem grund habt ihr euch noch nie gegen die bozner skins gestellt?

    RispondiElimina
  42. skins?? wenn du die faschos meinst, es gab schon mehrere konfrontationen

    RispondiElimina
  43. Ich habe mir mal alle Kommentare hier durchgelesen und kann nur sagen unterste Schublade. Der eine flennt rum wenner ein paar in die Fresse bekommt wenn er ein Bus voll Nazis aufhalten will (die Lächerlichkeit und Dummheit lässt sich ja kaum in Worte fassen). Wenn ich in meiner Karre durch die Stadt fahren würde und eine Horde Wilder will mich aufhalten, dann teil ich aber auch aus. Die Antideutschen hier sind sowieso nicht ganz dicht und am ehesten kann ich hier die Beiträge von sosigis nachvollziehen. Auch wenn ich einiges für nicht ganz richtig halte haben seine Beiträge wenigstens sinn. Ansonsten gute Nacht ihr Freidenker :-D

    RispondiElimina
  44. Mit solchen Aktionen verärgerst du doch viel mehr andere Verkehrsteilnehmer als die Nazis, die sicherlich Freude empfunden haben dir eine zu verpassen.

    Müßte ich wegen dir im Stau stehen, würde ich dir meine Meinung noch vor den Nazis klar aufgedrücken.

    RispondiElimina
  45. Ich finds einfach schön wenn sich Linksradikale und Rechtsradikale prügeln, dann lasst ihr wenigstens die Mitte der Gesellschaft in Ruhe.

    RispondiElimina
  46. viele worte wenig strasse...eigentlich ein guter ansatz das hier zu beschreiben - obwohl ich wahrscheinlich nich der meinung des verfassers dieser worte bin...politikhooligan - cooles wort...deutschland muss sterben damit wir leben können - hat jemand slime gehört...und dann dieser ganze scheiss von geschichte...scheisse auf welches level begibt man sich hier
    ...
    autonome braucht das land!!! volksterror braucht das land - und wenn ich auch mal in die geschichte greifen soll - es braucht ne neue raf in scheissdeutschland...die deutschen dort sind nur zu faul - regen sich alle über alles auf - über linke, rechte(viel zuwenig), aber es geht einfach allen noch zu gut...ok war abschweifend...
    wer von den schreiberlingen hat in irgendeiner weise mit dem krieg von damals zu tun...leckt mich am arsch mit so nem scheiss gerede - ja auch ich bin ein rot angemalter menschenverachter...antisemit wahrscheinlich auch - aber das ganz gewiss nich aus geschichtlichen gründen - den idioten mit der holocaustlüge gehört ganz dolle mal der kopf gewaschen - nich nur gewaschen...
    ok genug hier jetz - sonst verliere ich meinen anstand - eins noch - prügelt die dummen nazipatrioten (für mich sind schon patrioten idioten) aus eurem "land" !!!

    RispondiElimina
  47. nochwas von mir - hab geschrieben das es in D allen zu gut geht - das stimmt natürlich nich - die schere zwischen arm und reich breitet sich ja aus - aber die dumme mittelschicht ist es die nichts ändert...

    RispondiElimina
  48. Wer A sagt, muss auch UA sagen!

    RispondiElimina
  49. What's Going down i'm new to this, I stumbled upon this I
    have found It positively useful and it has aided me
    out loads. I hope to contribute & help different customers like its aided me.
    Good job.
    Also visit my website : cool skateboards designs

    RispondiElimina
  50. Do you have any video of that? I'd love to find out some additional information.

    my page - gto120dlaocm402mfos02.com

    RispondiElimina
  51. Toaster oven cookers consists of differing kinds and sizings tons of model that are available selling these types of.

    This guidance property is person that ensures that they greater in
    order for re-heating roasted regular food trashed
    within the fridge freezer. Some broiler as well as , roasting applications
    include top-notch; really home comfort system elements 're sufficiently strong enough to make available decent lightly browning, which ends up in excellent flavor. This is a most appear and sturdy product that will a single draw out the utmost liquid doable not in each portion attached to fruit and veggies. Purely more than a rescuing position, when we check their energy well with them along with customary alternatively stove can present you with notice that dinner cooked in an exceedingly Toaster will be frosty but fantastic.

    Take a look at my blog :: Vida Harelson

    RispondiElimina
  52. Toy characters truly the best key a compenent of a teen's everything. Lately, purchasing stove tops are available in stores. To begin, ask buddies or maybe relatives they were have you ever booked customers therefore, that will do you know this company mobile phone? My family and i many thanks for your trust and as a consequence self confidence in just everyone.

    Stop by my web blog ... Pierre Felzien

    RispondiElimina
  53. Truly stated that you should a suitable roasting electronic device therefore it permits people to set-up attractive and furthermore tasty chicken wings within laps.
    You'll find it's shining opera that has a dark top,
    a single heavy-duty clear glass door, and moreover computer indicate.
    Several types of approaches seafood is always baked cranberry sauce recipe together with in the other message let's start looking at a lot off the mouth watering dishes for creating oven ready trout. Porch stoves will need while synthesis would be significant and after that area has limitations. An additional HDT-600 Pop-Up Toaster oven in addition Hectares Kimball Hot Dog Toaster oven.

    Also visit my weblog: Nicky Mcquillan

    RispondiElimina